Kuschelrock

Die Restarbeit an der Schmusedecke bestand nur noch daraus, das Schrägband auf der Rückseite anzunähen. Das habe ich vor dem Fernseher gemacht. Kommentar meines Mannes dazu: „Ach du meine Güte! Das ist ja noch ätzender als Besteck abwaschen!“ :D
Ich finde das im Gegenteil eigentlich ganz meditativ, diese Handstiche. Und Fernsehen ist auch viel besser wenn ich dabei eine anspruchslose Handarbeit machen kann.

Etikett
Hier sieht man auch die abgerundete Ecke, mein handgenähtes Schrägband und eine Naht vom Stückeln der Rückseite (was aber im Ganzen kaum auffällt)

Als allerletzte Aktion habe ich dann noch eine Art Etikett auf die Rückseite gemacht. Aus einem N&S-Shirt war dieser Rückseitendruck übrig, und mein Mann (der geht in dem Projekt wirklich auf! ;)) hatte die Idee, das wie eine Signatur auf die Rückseite zu nähen. Passt insofern auch ganz gut, als dass das wirklich Handschrift ist (wenn auch die von Soda).

Bleib so!

Ich staune, dass man nur etwas über eine Woche braucht um so eine Decke fertigzustellen (na gut, mit Hilfe). Ich zögere zwar ein wenig, das Ding „Quilt“ zu nennen, weil die eigentliche Quiltarbeit weder besonders prominent noch sehr kunstvoll ist. Für mich ist das eher eine abgesteppte Patchworkdecke. Aber das sind wahrscheinlich nur typisch natronsche Spitzfindigkeiten. ;)

Kuschelig

Die Arbeit hat zum größten Teil (der nicht mit Bodenturnen verbunden war) richtig Spaß gemacht. Ich hab es genossen, gemeinsam mit meinem Herzblatt an einem Projekt zu arbeiten, seine Meinungen und Ideen einfließen zu lassen und auch ein paar Arbeitsschritte zusammen zu machen. Das war mal was ganz neues. Für meine erste Patchworkdecke ist das erstaunlich problemlos und ohne Pannen abgelaufen. Und die fertige Decke gefällt mir richtig gut, sie ist zwar ein bisschen schwer, aber sehr kuschelig und hat so viel Charakter. Da stecken eine ganze Menge Erinnerungen und Geschichten drin. Und während ich daran gearbeitet habe, ist mir auch aufgefallen, dass Handarbeit und Heavy Metal eigentlich gut zusammen passen, wenn man bedenkt wie aufwändig und liebevoll viele Kutten gemacht sind. Ich sehe die Decke also ein wenig in dieser Tradition, und freu mich schon darauf, damit mein Nest auszustopfen Zelt gemütlicher zu machen.

Der Deckenzwerg
Da, ein Deckenzwerg! Ach nein, hier steckt mein Mann drunter und kindert rum :D

11 Gedanken zu „Kuschelrock

  1. Du solltest öfter zusammen mit red handarbeiten. Diese Stimme aus dem Off mit ihren liebevoll-bissigen Kommentaren wird mir fehlen. Und dem Deckenzwerg fehlt eindeutig eine über die Schulter geschwungene E-Gitarre. One does not simply drone into Mordor..

  2. Wow! Die ist wirklich wunderschön geworden, die Decke. Ganz ganz toll! Besonders gut gefällt mir ja das „Natron&Soda“ auf der Rückseite, eine wirklich gute Idee die red da hatte. Ihr habt da echt gut zusammengearbeitet :)

    Jetzt müsst ihr die Decke nur noch auf Festivals gemeinsam beschützen damit sie niemand der davon begeistert ist klaut.. ;)

  3. Sehr toll geworden. Schön dass kooperatives Nähen bei euch so toll klappt. Wenn ich mal nach der Meinung des werten Herrn frage kommt immer „du weisst doch, ich kann mir das mit anderem Stoff und in echt nicht vorstellen“. mh.

    Dann wünsch ich euch einen hoffentlich nicht zu warmen Festivalsommer! Mal sehen wie viele Mitcamper noch den Kapuzenmann äh Deckenzwerg mimen werden, wenn das Bier erstmal fliesst :-)

  4. Das sieht klasse aus! Ich hätte zu viel Skrupel, die Decke dann tatsächlich mit auf ein Festival zu schleppen, die könnte ja ohmeingottdreckig (!!!) werden ;-)

    Die Signatur auf der Rückseite sieht klasse aus, war ein guter Einfall von deinem Mann.

  5. Hail to the metal dwarf!

    Und die Decke sieht sehr gemütlich und true aus. Hätte nie gedacht, dass ich die beiden Wörter mal in einem Satz verwende…

  6. Wow, echt tolles Teil. Die T-Shirt-Motive sind jetzt nicht so meins, aber die Umsetzung!
    Und da ich auch viele Konzert-T-Shirts habe, möchte ich irgendwann daraus auch eine Decke machen. Von daher pinne ich mir deinen Post, damit ich später nochmal alles shcön nachlesen kann.
    Viele Grüße
    Goldengelchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben