Der Rentner

Es ist Herbst. Heute mit richtig dickem weißen Nebel in Hamburg. Zeit für eine warme Jacke gegen das feuchtkalte Nieselwetter! Ich stehe quasi in den Startlöchern. Wobei der Plan schon etwas älter ist:

Es ist eine Weile her, da besuchten Soda und ich meinen Lieblingssecondhandladen in Altona. Ich entdeckte einen sehr schönen Dufflecoat, schwarz, klassischer Schnitt, nicht gefüttert sondern aus einem doppelseitigen Stoff der außen einfarbig und innen irgendwie blau-grün kariert war. Er saß gut und gefiel mir sehr. Die Crux an der Sache war nur, dass das Material zwar nach Wolle aussah, aber 100% Polyester war und der Mantel trotzdem noch 60€ kosten sollte. Also blieb er da, wenn auch schweren Herzens.

Schlaue Selbermacher die wir sind, hatten wir aber noch schnell ein paar Eckdaten ausgemessen. Später verglichen wir die mit dem Dufflecoat den Soda sich vor ein paar Jahren mal genäht hat und es stellt sich heraus, dass sie ziemlich gut übereinstimmten. Unter dem Punkt „wenn du mal so einen doppelseitigen Stoff siehst kannst du dir mit diesem Schnitt einen ähnlichen Mantel nähen“ legte ich die Idee also in meinem Hirn ab und wandte mich anderen Dingen zu.

Wollstoff

Ja, und dann sah ich so einen doppelseitigen Stoff. 80% Wolle, Anthrazit mit rot-gelb-schwarzem Karomuster auf einer Seite. Sodas nannte das Karo „patriotisch“ und den Stoff „auf eine gute Art rentnermäßig“. Ich kaufte 3m um mir endlich diesen Dufflecoat zu nähen.

Burdaschnitt
Der Schnitt ist Burda Elf-Elf-Hundertelf, was mich ohne Ende amüsiert. :D

In Burdarot ist der Mantel ein echtes Highlight, und ich fühle mich fast ein wenig lahmarschig ihn in so einem einfallslosen Dunkelgrau zu nähen. Aber mit Farbe tue ich mich aktuell schwer. Und sollte mir der Winter doch zu grau werden habe ich auch noch einen orangeroten Mantel zur Auswahl. Und eine schneeweiße Jacke. Ein betriebssicheres Grau geht also in Ordnung, denke ich.

Schlachtplan

Ein paar Elemente will ich ändern, zum Beispiel soll mein Mantel noch solche Schulterbesätze (siehe Link der gleich folgt) bekommen. Die Verarbeitung wird aufgrund des doppelseitigen Stoffs auch etwas anders ablaufen als bei Burda, wo ein Futter eingenäht wird. Darüber wie sich das im Detail gestaltet habe ich mir bereits eine Weile das Hirn zermartert. Es hilft ja oft zu sehen, wie andere solche Dinge lösen. Recht aufschlussreich fand ich daher die Innenansicht dieses schönen Mantels. Mein Schlachtplan steht jetzt und ist gar nicht so trivial.

Eine ganz andere Art von Schlachtplan ist übrigens der Schnittmusterbogen von Burda. Um mir das Abpausen zu erleichtern hatte ich diesmal alles auf dem Couchtisch (der alte, den wir inzwischen ausgemustert haben) ausgebreitet. Der hat ziemlich genau das Format eines Schnittbogens, was mir hier zugute kam.

Schnitt

Druckknöpfe und Knebelknöpfe habe ich bereits gekauft, ein schönes dunkelgraues Wildlederimitat für die Schlaufen an den Verschlüssen und ggf. diese kleinen Halbkreise habe ich von Soda bekommen. Dazu kommt noch etwas dünner Baumwollstoff um die Taschen zu füttern und Band zum Einfassen einiger Nahtzugaben daraus zu machen. Und Bügeleinlage.

Material

Kann also losgehen. :)

5 Gedanken zu „Der Rentner

  1. Hihi, wie witzig – ich hab mir den Stoff bei Buttinette in indigo-rot gekauft und er soll auch ein Dufflemantel werden =)
    Allerdings werde ich auch ein paar Änderungen am Schnitt vornehmen (tailliert, mit Steppfutter füttern), sonst wärs ja langweilig ;-)
    Bin gespannt, wie du den Schnitt verarbeitest, vielleicht kann ich mir noch ein paar Tipps abguggen :-)

  2. Für mich schreit der Stoff eher nach Natron als nach Rentner ;) Auf jeden Fall kann ich mir einen Dufflecoat daraus an dir sehr gut vostellen und bin gespannt, wie du das mit der Verarbeitung löst.

  3. Was ich noch fragen wollte: den Stoff kann man ja laut Etikett nicht waschen.
    Wie machst du das? Wäscht du den trotzdem vor? Ich trau mich irgendwie nicht richtig, falls er dann filzt oder so….

    1. @Junika: Ich habe ihn nicht vorgewaschen, weil ich ebenfalls Bedenken hatte. Ist eigentlich gegen meine Prinzipien, aber bei 80% Wolle wollte ich das Risiko nicht eingehen. Und wenn der fertige Mantel mal gewaschen werden muss, dann gebe ich ihn eh in die Reinigung, vermute ich.
      In Blau-Rot ist der Stoff auch echt toll. Bin gespannt wie dein Mantel wird! :)

  4. Rotes Band zum Versäubern sähe innen sicher auch schön aus… Und vielleicht sogar fürs Taschenfutter. Dann fühlt man sich ganz sicher nicht Rentnermäßig wenn man den Duffle trägt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben