PatchWork in progress

Mein aktuelles Skizzenbuch ist fast voll. Ich kritzel mit zunehmend schlechtem Gewissen langsam aber sicher der letzten Seite entgegen. Warum das schlechte Gewissen? Weil ich zwar schon ein neues Buch gekauft habe, aber der geplante Umschlag dafür noch nicht fertig ist. Zwar ist es absolut kein Zwang, dass das neue sofort fertig bezogen an den Start gehen muss, denn soweit ich mich erinnere habe ich genau so gut lange Zeit mit undekorierten Büchern gearbeitet. Aber irgendwie habe ich es mir in den Kopf gesetzt. Ist das nächste Buch nämlich erst mal richtig im Dienst und hat immer noch keinen Bezug, dann droht diese hübsche Tradition vielleicht zu verschlampen, ich kenne mich doch.

Skizzenbücher

Und das wäre schade, da ich schon zwei Skizzenbücher mit Patchwork-Umschlägen ausgestattet habe (hier und hier zu sehen) und das Look&Feel davon einfach mag. Außerdem ist dieses Format eine tolle Spielwiese für aufwändigere Patchworkmuster und -Experimente. Platzsparend ins Regal stellen kann man sich diese flauschigen Ungetüme zwar nicht, aber das muss auch nicht sein.

Patchwork in Progress

Um die Geschichte abzukürzen, ich habe also an meinem aktuellen Minipatchwork-wird-mal-Buchhülle-werden weitergearbeitet. Die Sterne sind fertig und als es an den „langweiligen“ Rand ging hat mich offenbar die Motivation verlassen. Dabei geht das doch so viel schneller und einfacher als diese mikroskopischen Dreiecke. Inzwischen ist ein großer Teil der Vorderseite fertig. Wie die Rückseite wird habe ich noch nicht entschieden, aber dort kommt vermutlich nur ein ganz einfaches Muster hin, wenn überhaupt.

Patchwork in Progress

4 Gedanken zu „PatchWork in progress

  1. Oh, ein Burgtreffen-Bekannter. :) Ich bin ja froh, dass ich nicht die Einzige bin, die einige Projekte nur alle paar Monate mal vor die Kamera schleift. ;)
    Diese Buchhülle wird bestimmt sehr hübsch, wenn sie fertig wird.

  2. Haha, vor dem Problem mit dem langweiligen Rand steh ich bei meiner Rautenpatchworkdecke auch grade ;-)

    Aber die Idee, aufwendige Muster als Buchhülle zu testen bzw. in Miniformat zu nähen, find ich gut. Werd ich mir merken :)
    Die Sternchen sehen auf jeden Fall sehr schick aus. Wie groß wird die Hülle am Ende? Zeichnest du in A4 oder A5-Büchern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben