Kategorien
Nähen

Origami mit Stoff

Origami mochte ich schon immer, unter anderem aus ähnlichen Gründen wie das Nähen. Weil ich es faszinierend finde wie aus etwas flachen etwas dreidimensionales wird, einfach in dem es faltet, zerschneidet, neu zusammenfügt.

Insofern kommt mir das hier auch technisch sehr entgegen. Aber ursprünglich ist mir diese Technik aufgefallen weil sie so sehr schön und ungewöhnlich ist. Bis ich vor einer Weile zufällig über eine Anleitung gestolpert bin, wusste ich nichts darüber, nicht mal wie man das nennt (weswegen ich auch nicht suchen konnte). Ich habe mir wirklich den Kopf zerbrochen, mit welchem Trick man diese Muster erzeugt, bin aber nicht drauf gekommen. Vielleicht wäre meine Methode irgendwann auch in der tatsächlichen geendet, hätte aber vermutlich viele Fehlversuche gebraucht. Aber allein das mentale Zerlegen und die räumliche Vorstellung haben Spaß gemacht.

Jedenfalls, jetzt probiere ich dieses Wunder der Ingenieurwissenschaft auch mal aus, man nennt es übrigens „Cathedral Window Quilt“, was nicht ganz stimmt, da es kein eigentliches Quilten gibt. Aber egal. Wer sich die Konstruktion mal ansehen möchte, dem sei zB diese Anleitung empfohlen.

Meine Farben versuche ich auf warmes Weiß, Rot und Graubraun zu beschränken. Mal sehen wie viel ich davon habe. Es sollen nur 2×6 Flicken werden, also nichts großes.

2 Antworten auf „Origami mit Stoff“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.