Kategorien
Nähen

Skizzenbuch schick gemacht

Fertig! Mein Cathedral Window Buchumschlag ist fertig. Das Stück hat mit 15 Quadraten genau die richtige Größe, einerseits nicht zu klein zum Verwenden und andererseits auch nicht zu groß zum übersichtlichen Beenden.

Hier sind noch ein paar Details von der Verarbeitung:

Goldkind hatte nach dem Rand gefragt: Die farbigen Rauten sind einfach halbiert, der Untergrund ist durch die Technik immer automatisch sauber und glatt.

In der Mitte, dort wo der Buchrücken ist habe ich die farbigen Rauten größer gelassen und auf der Rückseite eingeschlagen festgenäht.

Die restlichen Ränder werden mit den Umschlägen verstürzt in die die Buchdeckel eingeschoben werden. Dabei hat man sehr wenig Nahtzugabe die ich mit schmalem Zickzack so gut es ging versäubert habe. Es wäre evtl sinnvoller gewesen, die Rauten nicht zu halbieren, aber es ist immerhin mein erster Versuch ;)

Und hier ist es dann „angezogen“:

Ich finds total toll :D Auch schön plastisch und weich. Und die Farben sind auch so gut geworden, zurückhaltend aber nicht langweilig. Für Dinge die sich in quadratische Raster aufteilen lassen ist das wirklich eine wunderschöne Technik.

6 Antworten auf „Skizzenbuch schick gemacht“

Oh, und wenn einem absolut nichts mehr einfällt kann man auch auf dem Skizzenbuch einschlafen ;)

Voll schön geworden! Sieht mit dunklem Maßwerk bestimmt auch gut aus, dann leuchten die Fenster mehr raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.