Giveaway mit Eulen und Anspruch

Ihr erinnert euch an meine Anfrage nach einem Privatswap? Und auch dass ich auf die Kommentare/PNs nicht groß reagiert habe? Nicht weil ich so eine faule Socke bin, sondern weil sich ein Problem herausgestellt hat. Ich hatte das vorab nicht weiter durchdacht sondern einfach nur dahingesagt und dann konnte ich mich nicht entscheiden wie ich auswähle mit wem ich swappen will. Also hab ichs hirnmäßig ganz nach hinten verschoben. Aber weil das blöd ist kommt jetzt was neues: Ich mach daraus keinen Swap sondern ein Giveaway. Swapmäßig hat sich eh gerade was anderes ergeben. ;)

Also das geht so: Schreibt mir hier einen Kommentar mit einer Kombination aus mehreren Farben (in denen ihr euch zB eine Eule vorstellen könnt oder die ihr einfach nur faszinierend und toll findet). Die Farbkombi die mich am meisten anspornt wird eine Eulentasche (oder was ähnliches, will mich da noch nicht so 100% festlegen) und die geht dann an denjenigen. So habt ihr ein wenig Einfluss drauf was ihr eventuell bekommt und ich werde (hoffentlich) motiviert. Ich sag gleich, am meisten inspiriert mich nicht „rot-blau-weiß“ sondern „tiefdunkles Brombeerrot und Braunschwarz mit Goldsprenkeln und schwarzer Spitze“ oder ähnliches. Also gebt euch Mühe ;)

Kommentare lasse ich offen bis morgen Abend, dann such ich was aus. Bin gespannt was euch einfällt!

So, die Kommentare sind geschlossen, ich lese mir jetzt alles noch mal in Ruhe durch und sage euch dann Bescheid. Danke auf jeden Fall für eure rege Teilnahme!

20 Gedanken zu „Giveaway mit Eulen und Anspruch

  1. ohhh, da mag ich mit machen.

    Ich könnte mir eine Herbsteule total gut vorstellen. Mit verschiedenen Rot- und Geldtönen, vielleicht mit dunkelgrünen Ziernähten. Natürlich dürfte auch kein Kastanienbraun und Kürbisorange fehlen.
    Richtig schön herbstlich bunt.
    Die Eule selbst würde ich wohl etwas flatterig gestalten, vielleicht mit Organza? (Grade ist mir ein Organza-Blätter-Cape durch den Kopf gesaust)

    Liebe Grüße Baineg

  2. Na, wenn das mal kein verlockendes Angebot ist ;)
    dann lege ich mal los mit: weiches Taubengrau auf blauschwarzschimmerndem Rabenfedernuntergrund (so, ausgevogelt), Akzente in zartem Perlweiß, als Bruch etwas kuschlig weichgewaschenes zwischen hellem Aubergine und kräftigem Altrosa, zusammengehalten von klaren Linien.
    ;)

    bin schon gespannt, was du dann aus dem Gewinnervorschlag machst!
    Liebe Grüße

  3. Samtig, moosiges dunkelgrün mit schwarzem Schimmer, darauf kleine weinrote Pünktchen.
    Und senfgelbe Verzierungen…
    Dazu große tiefschwarze Augen.

  4. Himbeervanille Eiscreme Farben mit Tiefsee farbenen Petrol anmutenden Grün dazu einen Schuss Kindertaum heidelbeer Zuckerwatten Farbe

  5. Eine tolle Farbkombi ist für mich Mitternachtsblau, mit graustichigem Braun (dunkel!), dazu Grau mit Struktur ( z.B. Webstreifen, Jacquard) und Beige, sowie etwas Anthrazit. (Muster- und )Materialmix passen sehr schön dazu.

  6. Hi Natron!

    Ohh, wie genial! Ich lese seit Jahren still bei dir mit und bin ein totaler Fan von deinen Kreationen. Bei einem Swap hätte ich aufgrund meiner stümperhaften Näherei niemals mitgemacht aber so… hell yeah!

    Hier die Idee: Die mystisch, weise, wilde Asia-Eule
    Farben: seidiges Bambussgrün und das typische Chinalack-Rot;
    dazu (natürlich) Gold und Nebelberg-Grau/Schwarz, gerne mit asiatischen Knoten und Schnüren.

    Vielleicht siehst du den Vogel ja vor dir, ich wär auf jeden Fall strunzglücklich!

    LG Fanny

    PS: ich hoffe du hast jetzt nicht den Eindruck von: „Ah-ha! Kaum gibbet was umsonst, komm´se aus den Löchern gekrochen!“ Wie gesagt ich bin ein nähtechnisch recht unbegabter Fan und hab deshalb bisher schamhaft die Klappe gehalten. ;)

  7. Also ich finde im Moment dunkel lila zu einem schönem dunklen grün wunderschön und kann mir das auch als Eule gut vorstellen, evtl. dunkel grüner Cord für den Körper, den Kopf in Brombeer und den Schnabel könnte man in einem Ocker machen. Die Flügel würde ich seitlich andeuten mit Bändeln aus Borte, Spitze, Kordeln .. alles gemischt aber farblich abgestimmt. Die Federn im Bereich des Bauches würde ich gemustert nachempfinden mit Nieten oder Ösen. Jaaa .. die Idee gefällt mir gerade so gut, dass ich mir das selbst mal aufzeichne und mal angehen sollte :-) falls ich nicht das Glück habe die Auserwählte zu sein.

  8. Oooooh, Eulen.

    Wenn an mir eine Eule vorbeiflattern würde, wäre es eine typische Nordsee-Eule. Nordsee-Eule? Ja, klar. Sie sind leider ziemlich unbekannt :(

    Name
    Strigiforma Larida-ha. Oder so ähnlich :)

    Kennzeichen
    Die Larida-ha zeichnet sich durch ihre besondere Farbigkeit aus. Ihr Federkleid erinnert an ihre Maritime Herkunft. Es ist ausgeblichen und rauh, wie ein Schiff, dass der Witterung ausgesetzt ist. Es kann grün-bläulich sein, wie die Nordsee in einer stürmischen Nacht. Es kann auch leicht-gräulich ausfallen, besonders junge Tiere haben ein Kleid, wie ein Nebelmorgen – gräulich, leicht und fast edel. Das Gefieder kann auch andere Farbnuancen aufweisen: moosig, schlammig, sogar sandige Schattierungen und Texturen können vorkommen.

    Lautäußerungen:
    An Ihren Schreien sind Nordsee-Eulen sehr einfach von der gemeinen Eule zu unterscheiden. Ihr Ruf „shraaa shraaa“ unterscheidet sich stark vom „shooo shoo“ bekannter Eulen. Er erinnert ein wenig an das kehlige Geschrei der Händler auf den Fischmärkten, auf denen Sie oft zu finden ist – immer auf der Suche nach einem Stück Fisch.

    Nahrung:
    Die Nordsee-Eulen von heute sind hochspezialisierte Jäger. Sie leben besonders in der Nähe von Fischmärkten. Das erste und zugleich letzte bekannte Exemplar wurde im Bremerhavener Fischereihafen vor einem Krabbenstand gesichtet. Die – nach ihrer Zeichnung deutlich als Jungtier erkennbare – Eule hatte einem Besucher sein Krabbenbrötchen aus der Hand geklaut. Das Brötchen wurde später hinter dem Stand aufgefunden – die Krabben geplündert.
    Es ist bekannt, dass diese spezielle Eulenart auch kleine Fische fängt.

    Bestand und Bestandsentwicklung:
    Leider gehört die Nordsee-Eule, seit ihrer Entdeckung vor rund einem Tag – zu den stark gefährdeten Tierarten. Jeder, der eine Eule findet, ist angehalten, das Tier aufzunehmen und einen geeigneten Tierkenner aufzusuchen. Erfolgreiche Zuchtversuche sind bislang leider unbekannt.

    Schade eigentlich. ;)

    Lg, Sommermaedchen

  9. Was wäre denn mit einer Jareth-Eule?! Also einfach vorneweg die Reise ins Labyrinth schauen und da gibt es doch eine Endszene! Da steht er ja mit einem weit wallenden Umhangdingsi da.
    Die Farben sind wollweiß, creme und ein ganz weiches braunbeige… also ein Beige, das nicht ins Gelbe geht, sondern noch einen warmen Unterton hat. Viel Flatterzeug, aber nicht aus Organza, eher aus matten Stoffen, die fast transparent sind, aber eher noch einen milchigen Effekt haben. Es gibt doch so einen Stoff, der fast baumwollig wirkt, aber total dünn und matt ist und weich und aussieht, als wären da Fäden obendrauf, fast als wäre der von Adern durchzogen (versteht man mich hier o.O)
    Bänder müssten auch noch mit eingearbeitet werden in einem creme- oder woll-weiß und perlmuttfarbene Perlen. Klasse finde ich bei dem Kostüm von unserem anbetungswürdigen Herrn Bowie auch die Teile auf den Schultern. Erinnern ja latent an Knochen, da könnte man auch was bei der Eule mit einfließen lassen. Vielleicht den Schnabel oder sowas… Auf jeden Fall wäre meine Idee keine niedliche Eule… Nix Baby, eher ausgewachsen ;)

    Das ist so ne Sache, das wollte ich 1. schon immer mal nachnähen und 2. fände ich eine Eule in dem Stil absolut anbetungswürdig.

  10. was mir dazu einfällt: dunkles karminrot mit warmen goldchangierenden effekten, vielleicht in form von stickerei. die augen in dunkelkaramelmetallic. dazu akzente in honig und dunkelmaigrün und federn durch struktur im stoff.

  11. Eine schöne Idee, die mich gleich zum Nachdenken angeregt hat!
    Deshalb will ich dir auch ein wenig Inspiration geben.
    Bei Eulen muss ich sofort an eine dunkle, aber sternklare Nacht denken. Tiefschwarzes Gefieder, das violett glänzt wie schöne, reife, pralle Auberginen.
    Dazwischen tiefblaue Schmuckfedern, die im spärlichen Licht der Nacht glitzern wie Sterne.
    Mondhelle Augen erleuchten die umliegenden Federn, wie kleine, zerfetzte Wolken, die vom Mond in blaugraues Licht getaucht werden.

    Ich bin heute wohl romantisch veranlagt *g*

  12. Schneeeule :)

    Fahles Grau, Aschgrau, Blaugrau, ein bißchen Weiß, dunkle Sprenkel und puschelige, aufgeplusterte Akzente. Gelb-olivgrüne Augen.

  13. Ich könnte mir eine Eule ganz gut in einem zarten Nude Ton vorstellen, der aber schon eher in ein leichtes rosa geht. Ihre Blöße wird von einem schönem üppigen Federkragen bedeckt, welcher aus schwarzen, samtigschimmernden Federn besteht. Die restlichen Federn sind aus sattem schneereinem weiß und ihre Bäckchen sind vor Kälte ein wenig zuckerwattenrosa getönt. Ihre Augen gleichen einem saphirblauem glasklaren Sternenhimmel. Der Schnabel ist passend zum reinem weiß auch eher hell gehalten, schimmert aber genauso wunderschön wie das perlmutt einer Muschel. Außerdem finden sich im weißen Federkleid auch hier und da perlmuttschimmernde akzente wieder, die ihr zusätzlich Struktur und charakter geben.
    (Achja, kann so oder so ähnlich auch für alles mögliche andere verwendet werden und nicht nur für eulen ;))

  14. Wie wärs mit einer Rock ’n Roll-Eule?
    Gerade als Tasche könnt ich mir das super vorstellen,
    aussen ein bisschen zerfetztes Leder, schwarz-weißer-Punktestoff, so eine Mischung aus Rockabilly- und Metalstilen.
    Rote Konturen und Nähte, vielleicht sogar ein Augenbrauen-Piercing? :D
    Oder ein kleiner Reissverschluss, z.B. als Geheimfach quer über die Flügel? Den Schnabel dann vielleicht leicht offen und hochstehend, kleine Noten noch im Schnabel drin… oder drauf…
    eine wilde Eule eben!

    Die anderen Eulen sind schon so wunderschön geworden, als bisher stille Mitleserin wollte insgeheim schon immer auch eine… das wär echt top!!

    :)

  15. Auf den letzten Drücker schlage ich noch die Vollmondnacht-eule vor

    Ihr Federkleid heißt Mitternacht,die Augen sind mondscheinhell, am Flügel klebt See-glanz und wenn sie im Baumwipfel sitzt leuchtet der Schnabel wie ein Stück Erdentrabant

    Ist leider ein sehr scheues Tier, deshalb nicht oft anzutreffen

    :)

  16. Wenn das Mal nicht ein super Angebot ist. Jetzt kommt ja der Winter – was gäbe es passenderes als eine elegante Schneeeule? Ein, mit einem silbrig-grauen Kragen, deren Federn eisblau und zartrosa sind, dazwischen es aber auch immer wieder antrazitschimmernde Akzente hat. Eine Eule, mit grossen, dunklen Augen, einem orangen Schnabel und Klauen. Eine Eule, so elegant wie eine Eiskunstlaufprinzessin die ein Collier aus dunkeln Perlen trägt – leicht, dezent, aber so elegant und aussdrucksstark, dass sie sofort ins Auge fällt…
    Viel Spass

  17. oh, ich kann mir eine verführende oder verruchte eule vorstellen, aus einem hellem nude oder dunkelrotem unterton, vorherrschende farben sind dunkles schokobraun das ins dunkellila geht und dazu ein petrol-türkis-gemisch, leicht verschnörkelt, das ganze in den flügeln oder am kopf. als passende akzente gibt es ein bisschen glitzerglitzer, pailetten, perlen oder anderes kleines kitschiges, aber eher in dunkelrot/dunkellila tönen. gestickter lidstrich und gestrickte wimpern. passend dazu könnte ich mir eingearbeite federn oder sehr feines plüsch vorstellen, aber nicht großflächig. weicher cord oder dunkler samt könnte mit glänzenderen akzenten kombiniert werden, die aber eher spärlich und nur als, erm „eyecatcher“ verwendet werden. frau eule ist eine dezente verführerin, eine dame und kein billiges flittchen von der straße, trotzdem könnte sie in die burlesque-schublade passen, aber wie gesagt, nicht billig sondern stilvoll.

  18. Oh, jetzt ist es schon so spät, da muss sich meine Eule beeilen…

    Die ist etwas bunt, aber mehr nacht-bunt, so dass sie nur auffällt, wenn man genau hinguckt… und zwar currygelb, petrol/grünblau und dunkelrot (wie unreife Brombeeren (oder Himbeeren im Kühlschrank, wenn das Licht aus ist)), und die kleinen Fisseleien an ihr sind dunkelbraun (oder bei Metall: messingfarben).
    Ganz manchmal sieht man auch die winzigen grünen Details, zum Beispiel die Puschel an den Ohren.

    Jetzt sieht man allerdings keine Puschel mehr, weil Eulenschlafzeit ist. :)

Kommentare sind geschlossen.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben