The Crossroads

Ein kleines Projektchen zwischendurch zu dem mich mein Freund inspiriert hat als er T-Shirts aussortiert hat. Darunter auch eins was er vor Jahren mal aus meinem Schrank gemopst hat. Jetzt habe ich es zurück, allerdings als Rock :D

Crossrock

Ich habe kein „Vorher“-Foto gemacht, aber man stelle sich dieses Shirt in Größe L, ziemlich verwaschen und alt vor. Ich hatte das sicher schon vor über 10 Jahren (insofern lustig, dass es das immer noch gibt und ich es mit der ersten Google-Anfrage sofort gefunden habe *g*).

Crossrock

Mit der beschriebenen Methode habe ich es dann zum Rock umgearbeitet. Mein originaler WOA-Rock ist nämlich irgendwie in einen befreundeten Haushalt ausgewandert… ;)

Ein paar Änderungen habe ich aber gemacht: Ich wollte das Motiv nicht auf Sattel und Rüsche zerteilen, das sieht nur gut aus wenn man noch ein Rückseitenmotiv dazu hat. Also habe ich die Vorderseite vom Shirt in zwei Streifen für den Sattel geteilt. Den oberen Teil mit dem Skull wollte ich nicht unbedingt auf dem Schoß haben, das kommt auf der Rückseite besser ;) deswegen ist vorne der untere Teil, auch wenn man das Motiv so nicht unbedingt sofort erkennt, was solls. Für die Rüsche habe die Rückseite längs geteilt (nicht quer wie vorne) und so zwei längere Streifen rausbekommen. Das Material ist so zwar um 90° gedreht, aber in diesen Fall macht das nichts.

Crossrock

Zweite Änderung sind die Taschen, auf die bin ich besonders stolz. :D Ich hab die üblichen Hüftpassentaschen gemacht aber die Eingriffe mit Teilen des Halsbündchens verarbeitet. Die Taschenbeutel sind aus den Ärmeln genäht. Hier kommt nichts um. Am Bund gabs diesmal mädchenhaften Wäschegummi mit Rüschenkante. Irgendwie niedlich dazu, finde ich.

Der Saum ist noch nicht gemacht, da weiß ich nicht so recht. Kann man so lassen, ordentlich säumen, einfach abketteln oder beim nächsten Berlinbesuch von Soda overlocken lassen. Hm.

Crossrock

 
So, jetzt habe ich noch zwei andere Shirts hier liegen, aber die werden wohl eher Oberteile bleiben. Heißt ja nicht, dass die Schere dafür nicht zum Einsatz kommen muss ;)

5 Gedanken zu „The Crossroads

  1. Wow, also den finde ich ganz besonders schön.
    Da wird so ein altes Shirt nochmal was ganz besonderes :3
    Toll finde ich auch, dass am Vorderteil durch das halbe Bild so ein schönes Muster entsteht. Das macht richtig neugierig. Und Taschen an Röcken liebe ich sowieso ;)

    Sehr schön, ich sehe immer gerne deine Werke.

  2. sieht der Rock toll aus! *___*
    jetzt hab ich echt Lust den nachzumachen. Und zwar mit genau dem gleichen T-Shirt. Dafür muss ich es aber erstmal kaufen ;)
    die Auftelung ist wirklich gut geworden. Ich finde, man erkennt das Motiv von vorne gut (wenn man das ganze Motiv schon mal gesehen hat) und der hintere Teil sieht einfach toll aus. Die Idee mit der Rüsche macht das ganze etwas verspielter, auf jeden Fall aber interessanter. Und die Taschen runden das Ganze ab und machen es praktischer ;)
    Mach weiter so :)

  3. Die Taschen sind wirklich eine tolle Ergänzung, und die Idee, das Halsbündchen zu verwenden, ist klasse!

    By the way, ich muss immer grinsen, wenn ich deine Musiktips lese… zu 95% fährt das auch bei mir irgendwo rum… aber in Savatage hab ich schon eeeewig nicht mehr rein gehört.

  4. Hehe, mein Barkeeper-Exfreund hatte das Shirt auch.
    Mit dem war ich vor 10 (!) Jahren zusammen. Wir haben ihm dann auch so einen Alchemy Schaedel als Schaltknueppel ins Auto gebaut.
    Faszinierend: Ich finde das Motiv vom Shirt immer noch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben