-1 x -1 = 1

Larissa steht auf Drama. Neulich hat sie mir wieder einen Schreck eingejagt.

Ich bin im Moment damit beschäftigt, die Ärmel zusammenzusetzen. Dafür muss man erst mal diese halbrunden Ellbogenflicken aufsetzen, mit untergefalteten Nahtzugaben. Klingt fummelig, geht aber ziemlich leicht, wenn man einmal entlang der Nahtlinie heftet (als Markierung) und dann auf der Nahtzugabe eine Naht zum Einhalten setzt. Dann kann man die Nahtzugabe etwas zusammenziehen und sie legt sich quasi von alleine um. Meine Maschine hat in ihrem Handbuch die Geradstichnaht mit der höchsten Stichlänge (6) ausdrücklich zum Heften empfohlen, deswegen habe ich die beiden Nähte dann auch nicht von Hand gemacht. Ging super, viel schneller und genau so sauber. Also, für alle die Heften hassen: Geht oft auch mit der Nähmaschine, mit großer Stichlänge und etwas gelockerter Fadenspannung.

Flicken
Da sieht man die aufgeheftete Nahtlinie minimal an der Kante.

Das zweite Detail, das es vor dem Einsetzen des Ärmels vorzubereiten galt, war der Reißverschluss am Saum. Da habe ich also wieder die Methode von den Taschen angewandt. Kurz zusammengefasst geht das so: Das „Loch“ mit einem dünnen Stoff (ich habe Futterstoff genommen, was nicht die beste Idee ist) verstürzen, diesen Besatz festheften. Reißverschluss drunter heften. Entlang der Kante absteppen und dabei alles aufeinmal festnähen. Der Taschenbeutel (bzw an dieser Stelle der Untertritt) wird dann von Hand dahinter genäht.

Irgendwie waren das aber zu viele Schritte, die Reihenfolge hat mich verwirrt oder ich hatte einen Kaffee zu wenig. Auf jeden Fall habe ich den Ärmel geschlossen, bevor ich den Reißverschluss abgesteppt hatte. Doooooofe Idee. In dem relativ schmalen Ärmelsaum kann man kaum noch was nähen. Die Ärmelnaht wieder aufzutrennen wäre naheliegend gewesen, hat mich aber abgeschreckt, weil ich das Zwischenfutter schon zurückgeschnitten hatte. Und das dann beim erneuten Zusammennähen wieder mitzufassen ist gar nicht so einfach. Also habe ich versucht, den Reißverschluss von Hand abzusteppen, aber schnell aufgegeben.
Zum Glück fiel mir dann ein anderer Fehler auf, der quasi den ersten wieder ausgebügelt hat. Das Zwischenfutter hatte durch das Rundnähen des Ärmels jetzt innen zu viel Weite und schlug Falten. Also habe ich die Ärmelnaht doch wieder getrennt, das Futter etwas „angezogen“ und hatte meine benötigte Nahtzugabe wieder raus. Reißverschluss brav mit der Maschine abgesteppt und keiner weiß mehr, was ich da für Murks veranstaltet habe. Beim zweiten Ärmel mach ichs dann gleich richtig ;)

Ärmel
Der Saum ist nur umgeheftet. Den nähe ich nicht sichtbar wie Burdastyle in der Anleitung vorgibt (aber an ihrem Modell auch nicht gemacht hat) sondern unsichtbar mit Hexenstichen.

Der Korpus ist jetzt jedenfalls zusammen. Feinheiten wie Taschenbeutel und Schulterklappen fehlen noch, aber einen ersten Eindruck bekommt man bereits. Ich mag wie plastisch die abgesteppten Nähte durch das dicke Zwischenfutter sind. Und der Wollstoff bewegt sich auch anders, etwas steifer. Das gibt ihr so ein toughes Aussehen irgendwie. :)
Die Rückseite ist übrigens tatsächlich mittig etwas kürzer, das sieht nicht nur an der Puppe so aus. Der Bund ist hinten breiter und gleicht das später aus. Ein schönes Designelement, wie ich finde.

Korpus

Mein Mann, als er die Jacke so auf der Puppe sah: „Schatz… ich will ja nichts sagen, aber der Reißverschluss ist ziemlich schief.“ :D

5 Gedanken zu „-1 x -1 = 1

  1. Genau, ein schiefer Reißverschluss XD *lach*

    Sieht sehr genial aus! Ich mag wie die Reißverschlüsse das rot von der Sonne aufgreifen. Das ist ein echt interessanter Touch.

  2. *hihi*
    Ja, er passt halt genau auf^^

    Die Jacke wird echt so cool. Es ist so schön dir zuzusehen, selbst wenn du mal einen Fehler machst, es sieht hinterher immer einfach wahnsinnig toll aus!

    Dieser RV an den Ärmeln, waaah!

    lg denocte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben