Leinen… eh.. Wollstoff los!

Da ich eine ganze Weile nicht in Hamburg war (ich melde mich hiermit zurück :)) sind alle meine Nähprojekte liegengeblieben. Und wenn man sich das Wetter so ansieht, gerät mein Vorsatz Larissa noch diesen Winter zu tragen etwas in Gefahr. Wo ist der Winter hin? Wir haben doch erst Januar. Ich fühle mich vom Klima unter Druck gesetzt.

Ein Stapel der Larissa wird... widde-widde-witt bum bum

Also habe ich heute endlich mal mit der tatsächlichen Jacke begonnen. Und wie es sich gehört gleich mit einem Fehler. Jedenfalls habe ich die erste Naht die ich gemacht habe, gleich wieder getrennt. Aus irgendeinem Grund war das aus zwei Teilen zusammengesetzte Rückenteil aus dem Zwischenfutter schmaler als das einteilige aus Oberstoff. Aber das hatte auch was Gutes. Ich hatte die Nahtzugaben bereits gekürzt, als ich den Breitenunterschied festgestellt habe. Deswegen blieb mir als einzige Lösung die Zwischenfutter-Teile auf Stoß zusammenzunähen. Und das ging richtig gut. Keine Nahtzugaben die auftragen, alles liegt schön glatt. Tolle Sache. Da wäre ich ansonsten nie drauf gekommen.

Jetzt habe ich also schon ein erstes kleines Ergebnis zu präsentieren: Ein mittleres Rückenteil.

Rückenteil von außen

Die Kanten an den Bewegungsfalten werden noch abgesteppt, das muss ich aber erst heften. Ansonsten siehts schon ganz anständig aus. Und das wichtigste: Das Zwischenfutter, das mir doch reichlich suspekt war, lässt sich problemlos verarbeiten.

 
Und jetzt muss ich noch schnell zwei neue Aufnäher auf die Kutte von meinem Herzblatt nähen. Nachher gehen wir nämlich zu Kataklysm, da kann man sich schon mal hübsch machen :D

3 Gedanken zu „Leinen… eh.. Wollstoff los!

  1. Oh das erinnert mich an meine „Winterjacke“, für die ich auch extra ein Zwischenfutter (und zwar ein wind- und wasserdichtes) gekauft habe… muss ich erwähnen, dass ich die bisher natürlich nicht im Winter fertig bekommen hab…

    =_=

  2. Das mag jetzt gemein klingen, aber ich fand diesen Blogeintrag aus der Sicht eines Nähanfängers unglaublich tröstlich. Und das Futter finde ich phänomenal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben