Mit links – Going Kimono : Teil 14

Ich habe inzischen eine Diagnose und eine Schiene für meinen Fuß bekommen. Beides hat mich zuerst etwas erschreckt, aber inzwischen habe ich mich halbwegs damit abgefunden. „Knöcherner Bandausriss im Sprunggelenk“. Klingt fies, sieht auf dem Röntgenbild fies aus, tut aber zum Glück kaum weh. Für die WM falle ich allerdings aus. ;)

Trotzdem habe ich mal probiert ob ich auch mit dem linken Fuß die Nähmaschine bedienen kann. Geht halbwegs. Also habe ich endlich mal wieder an dem Kimono weitergenäht. Das Grundgerüst ist soweit zusammen, die Drapierungen sind fertig, die Taschen sind dran. Die Seitennähte sind auch schon geschlossen und mit Schrägband eingefasst. Damit die Naht nicht ausleiert (schräger Fadenlauf) habe ich noch ein Nahtband mitgefasst, so kann das hoffentlich nichts dämliches machen.

Kimono Kimono

Das sitzt jetzt hier alles noch ziemlich bescheiden, ohne Taillenband zieht sich das Leinen ziemlich, die Taschen beulen noch weil die Blenden fehlen und so richtig toll gebügelt ist es auch nicht. Aber prinzipiell ist das ein guter Stoff für die Falten.

Kimono

Etwas Bedenken habe ich mit den Vorderteilen, die sind durch den an den Schultern veränderten Schnitt schräg zum Fadenlauf geschnitten. Ich fürchte das Leinen leitert da schnell aus. Sollten die Blenden das nicht ausreichend zusammenhalten muss ich mir noch was ausdenken und die Vorderteile irgendwie füttern. Das wird sich wohl erst im Praxistest zeigen.

Hier mal ein Blick auf die Innenseite, hatten wir glaube ich auch noch nicht:

Kimono Kimono

Man sieht wo die Stickerei platziert ist und dass die Abnäher an den Vorderteilen von innen auch total schön aussehen. Vielleicht kann man sowas mal an einem Sommerkleid verwenden, falls ich das in einem anderen Zusammenhang noch mal hinkriege ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben