Italienische Abenteuer

Aus Interesse und vielleicht auch aus Wagemut habe ich mir vor einiger Zeit mal eine La mia Boutique (10/09) gekauft. Italienische Schnittmusterzeitung, gibts bei uns am Bahnhof. Und Bahnhof ist auch ein gutes Stichwort wenn es um mein Verständnis der italienischen Sprache geht.. *g*

Aber es sind schöne Sachen drin! Hier zum Beispiel ein simples Shirtkleid (sie nennen es „Miniabito“ was Minikleid bedeutet aber viiiiiel niedlicher klingt!) das meine erhöhte Aufmerksamkeit erhalten hat. Stell ich mir süß zu Leggings vor.

Miniabito Mia Boutique

Und weil das von der Verarbeitung her nicht wild ist und daher auch für Leute wie mich, die nicht mal den Text von „Azzurro“ mitgröhlen können geeignet, mache ich das zu meinem La-mia-Boutique-Test-und-Erstlingswerk. Den Schnitt habe ich schon abgezeichnet. Die Schnittbögen sind um einiges unübersichtlicher als bei Burda. Und man kann bei meiner Beleuchtung grüne und blaue Linien kaum unterscheiden. Erfordert also volle Konzentration, aber macht Spaß.
Da die italienischen Größen und meine deutsche Figur nicht so ganz zusammenpassen habe ich zwei Größen kombiniert, aber ist ja bei untaillierten Kleider kein Ding.

Auf der Vorderseite ist da ein Muster aufgedruckt, aber ich habs erst falsch verstanden und gedacht, sie haben was aufgenäht. Die Idee gefällt mir besser, deswegen werde ich das so machen. Das Kleid wird aus anthrazitfarbenem Jersey, dazu habe ich dann ein bedrucktes Tshirt (grau/schwarz) was ich für das Motiv zerschneide. Hat mein Freund ausgemustert… so ein Alloverdruck aus h&ms Gruftiphase. Aber aus dem Kontext kein schlechtes Motiv. Meine Schneiderpuppe hat es hier auf den Bildern von Fringy 2 an (Fringy firmiert übrigens inzwischen unter dem Namen „Nacktmull“… ich habe wohl etwas zu viel Kim Possible im Kinderfernsehen gesehen ;)).

Vorschau

Übrigens gefällt mir der Gürtel den das Mädchen auf dem Foto trägt dazu auch richtig gut. Zufällig habe ich noch Lederimitatreste und sogar eine große Schnalle (habe ich glaube ich mal gekauft weil sie günstig war… jedenfalls kann ich mich an kein Projekt erinnern wozu die gehören sollte).

Vorschau

6 Gedanken zu „Italienische Abenteuer

  1. na immerhin gehts dir genauso. meine figur kann nämlich auch üüüberhaupt kein italienisch. ich hab 2 zeitungen mit wahnsinnig tollen sachen drin, aber die schnitte sind NULL verwertbar. da muss so viel dran gemacht werden, dass man auch gleich den ganzen schnitt selbst machen kann. naja. mal sehen wie du dich schlägst. :)

  2. Ich mag Miniabito auch ungesehen schon. Und den Gürtel auch. Fertigmachen!

    Aber hat denn Kim Possibles Nacktmull keinen Namen? (Bei mir führt die Kombination von Kim Possible und RTL übrigens dazu, dass die Schminkiprinzessin von DSDS bei mir Kim Glossible heisst… auch nicht besser)

  3. oh, ich LIEBE die la mia boutique, hab aber bisher noch nichts draus gemacht. ich sammel sie schon gut ein jahr und da sind manchmal echte träume drin.
    ich sollte mich auch mal an ein modell machen. und, spanischunterricht sei dank, kann ich sowohl patrones als auch la mia weitestgehend erraten. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben