Ein Bus zum Ende der Welt

Eine unwirkliche Schneelandschaft die sich zum Horizont hin in Wolken auflöst. Wo fängt der Himmel an, wo endet die Erde? Nicht mehr auszumachen.

Nordkap

Dafür, dass ich dieses Bild aus dem Fenster eines Busses gemacht habe, ist es ganz gut geworden. Ein Bus? Ja, es fährt ein Bus zum Ende der Welt.

Nordkap

Ich kann mich nicht erinnern, was auf dem Schild neben der Straße stand, aber vermutlich was über Schneeräumfahrzeuge und das Fahren in Kolonne. „Hier endet die bewohnte Welt“ wäre auch passend gewesen.

Wo sind wir hier? Am Nordkap.

Nordkap

Der berühmte Felsen am nördlichen Ende Europas. Wir waren im Winter 2011 dort und hatten unverschämtes Glück mit dem Wetter. Es schneite nicht, war kaum windig und die tiefstehende Sonne schien noch mal unter den Wolken durch und sorgte für eine angemessen dramatische Beleuchtung der Szenerie.

Nordkap

Der Blick nach Norden. Von hier aus sind es noch etwa 2100 km bis zum Nordpol. Man will immer was erkennen am Horizont, aber da ist nichts, nur etwas Schnee der über dem Wasser hängt. Das Nordkap ist so ein Ort an dem man sich Gedanken macht über die Größe der Erde und seine eigene Winzigkeit. Insofern ist dieses unscheinbare Foto für mich eins der wichtigsten der Reise.

Ein Gedanke zu „Ein Bus zum Ende der Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben