Regenwetter

Es geht weiter mit dem Kilt. Nachdem die Falten endlich irgendwann alle positioniert waren, habe ich das stecknadelspuckende Ungeheuer vorsichtig gebügelt (von links). Dazu war es sehr hilfreich, das Bügelbrett so an einen Tisch ranzustellen, dass man eine erweiterte Ablagefläche hat, auf der man den Kilt ausbreiten kann. Durch das Bügeln sind die Falten dann schon ganz gut markiert, dieser Stoff ist dankbar. :) Obwohl man aufpassen muss, wenn man auf der rechten Seite bügelt, da lege ich immer ein Tuch drüber, damit es keine blanken Stellen gibt. Ich nehme ein einfaches Küchenpapier, obwohl ein echtes Bügeltuch sicher praktischer wäre. Ich habe gelesen, dass man dafür auch gut ein Stück Seidenorganza verwenden kann, das ist hitzefest und transparent. Sollte ich mir vielleicht mal anschaffen.

Falten
Liegt hier eher unordentlich. In echt sind die Falten glatt ;)

Die Falten habe ich im oberen Teil (~18cm) zugenäht, dann die Außenkanten abgesteppt (so weit wie es geht). Bei einer Probe am Mann (:D) habe ich noch ein paar der Falten etwas weiter abgesteckt, das sind quasi Abnäher, die den Rock hinten auf Figur bringen. Wenn die eingenäht sind, steppe ich die restlichen Außenkanten ab sowie dann auch endlich die Innenkanten.

Falten
Noch sind die Innenkanten lose.

Die Schürzen (ich nenne das mal einfach so, weil es im Englischen immer als „apron“ abzeichnet wird, kann natürlich sein, dass es dafür eine andere Fachbezeichnung gibt) habe ich diesmal (anders als beim ersten Kilt) nicht nach unten hin breiter werden lassen. Die Mehrweite kommt hier nur aus den Falten links und rechts davon. Die habe ich gerade eingezeichnet, aber vor dem Bügeln ein wenig schräg gezogen. Etwas Recherche hat ergeben, das beide Varianten belegt sind. Und das hier erscheint mir die einfachere.

Da liegt er so rum
Man sieht es ein wenig, dass der Abstand zwischen dem glatten Teil und der ersten Falte links davon nach unten hin etwas breiter wird.

Das meiste an Fummelmist ist jetzt geschafft, denke ich. Eine schöne blutige Schramme auf der Innenseite des Handgelenks (da wo es so wunderbar heilt… ) habe ich mir auch schon zugezogen. Irgendwann bin ich immun gegen Stecknadeln. In 100 Jahren oder so.

Und weil es vom Kilt keine so richtig prächtigen Bilder sind (ich habe leider vergessen den jungen Mann bei der Anprobe zu knipsen ;)) gibt’s zum Ausgleich noch zwei schöne Bilder vom Balkon:

Zimbelkraut
Regentropfen auf meinem sog. Lichterfelder Zimbelkraut

Ecke
Und das ist eine meiner Pflanzenecken (ich sage „eine“ weil die andere Seite des Balkon ähnlich vollgestellt ist ;)). Die Hortensie hat dieses Jahr ein tolles changierendes Lila. Und guck, Mama, wie schön deine Löwenmäulchen blühen :)

Ein Gedanke zu „Regenwetter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben