Zurück zum Content

Nachts im Wald

Mal was ganz aktuelles: Ich war ein paar Tage im hessischen Hinterland, wo wenig Licht den Blick auf die Sterne stört und habe eine wolkenfreie Nacht genutzt um ein paar Fotoexperimente zu machen. Mit dabei: Mein Mann (weil mit einem Assistenten der die Taschenlampe hält alles einfacher wird… und weil es nachts alleine im Wald schon irgendwie unheimlich ist) und ein Blitz mit farbigen Folien (für zusätzlichen Spaß).

Teil 1: Sterne

Nachts im Wald

Der Blick nach oben zeigt einen tollen Sternenhimmel. Es wäre eigentlich auch genug gewesen, den einfach so zu fotografieren. Hier haben wir aber die Bäume grün angeblitzt, was einen tollen Vordergrund schafft und eine interessante „Künstlichkeit“ reinbringt.
Der schwarze Schatten am rechten Bildrand ist übrigens mein Mann, der mir mit dem Blitz geholfen aber meine Aufforderung bitte aus dem Bild zu gehen ständig ignoriert hat.

Das selbe Bild noch mal mit natürlichem Licht. Der Sternenhimmel kommt dabei deutlich besser zur Geltung. Und der Typ am Rand ist auch wieder drauf.

Beim nächsten Bild sind die Bäume blau angeleuchtet. Der Himmel wirkt wie ein ruhiger dunkler Fluss in dem die Sterne glitzern. Was mich besonders fasziniert ist dass man tatsächlich ein paar Milchstraßenstrukturen erkennen kann.

Nachts im Wald

Teil 2: Gestrüpp

Noch mehr konzeptloses Rumspielen Experimente mit Licht. Diese Fotos hat technisch mein Mann gemacht, jedenfalls hat er das Knöpfchen gedrückt. Ich habe den Blitz hinter dem Rücken ausgelöst, und so sieht man meine Silhouette vor beleuchtetem Gestrüpp.
Ich trage hier übrigens diesen Overall, den er als „Psychopatheneinteiler“ bezeichnet, weil es seiner Meinung nach eine Klamotte ist „mit der man Leichen im Wald vergräbt“. :D

Nachts im Wald

Das erste Foto mit gelbem Licht ist tatsächlich so aus der Kamera (nur die Tonwerte etwas angeglichen). Bei den folgenden habe ich mehrere Bilder zusammengesetzt. Links wurde der Blitz Richtung Kamera ausgelöst, daher der helle Boden und der Lichtschein/Lensflare (der wie ein billig draufgelegter Effekt aussieht :D). Das weiße Krikelkrakel rechts ist mit dem hellen Display vom Smartphone „gemalt“.

Nachts im Wald

4 Comments

  1. Boah, das sind ja tolle Bilder geworden. Das 2. hat was von Flechten auf Stein.

    Und den Spruch mit dem Psychopatheneinteiler finde ich ganz hervorragend!

  2. Wie schön! Ich habe auch besonders den Psychopatheneinteiler gefeiert. xD

  3. Epimedia Epimedia

    Wow, das sind ja echt tolle Bilder! Mit was für einer Einstellung hast du da fotografiert?

    • Netti Netti

      @Epimedia: Die Bilder mit den Sternen habe ich etwa 15 Sekunden belichtet bei Blende 5.6 und ISO 3200. Die anderen sind mit ISO 400 und kürzer belichtet, 1-5 Sekunden. So lange es eben dauert den Blitz auszulösen oder mit dem Handy was in die Luft zu malen ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.